Background image

Systemische Führung

Menschen und Teams lassen sich nicht wie Maschinen per Knopfdruck steuern, auch wenn viele klassische Führungsansätze dies suggerieren. Sie sind soziale Systeme, folgen ihren eigenen Interessen und Ideen.

Das war natürlich schon immer so, allerdings verschärfen die modernen Herausforderungen die Situation in vielen Unternehmen: Veränderungen werden immer schneller erforderlich, Arbeitsumgebungen und Teamstrukturen komplexer und die Gültigkeit von Informationen und Erfahrungen verfällt in immer kürzeren Abständen.

Zeitgemäße Führung braucht einen Ansatz, der Führungskräfte zum erfolgreichen Umgang mit diesen Herausforderungen befähigt. Der systemische Ansatz stärkt sie in ihrer persönlichen Führungsrolle indem er die Wechselwirkungen und Dynamiken in sozialen Systemen aufgreift und den konstruktiven Umgang mit Unvorhersehbarkeit und Widersprüchen integriert.

Systemische Führung bedeutet:

  • Vernetzung und gemeinsames Lernen statt hierarchischer Kommunikation
  • Eigenverantwortung und Selbstorganisation statt zentraler Organisation und Struktur
  • Praktikable Wege zum Ziel statt langwieriger Suche nach der einen „richtigen“ Lösung
  • Integration verschiedener Sichtweisen und Perspektiven statt des Drucks selbst stets der beste Experte zu sein
  • Bewusste Führung in vier Feldern: Selbstführung und Reflexion der eigenen Führungsrolle, Führung einzelner Mitarbeiter, Teamführung und Arbeit an den Strukturen der Gesamtorganisatio

Testimonial:

„Sylvia de Vries hat uns bei der Weiterentwicklung unseres Managementteams sehr wirksam unterstützt. Sie entwickelte ein Führungsprogramm, welches unsere aktuellen Fragestellungen stets berücksichtigte und vermittelte uns gut umsetzbare Ideen und Methoden für den Führungsalltag. Durch ihre konsequente und dabei unaufdringliche Moderation diskutierten wir zielgerichteter die für unser Team wichtigen Fragen. Die begleitenden persönlichen Coaching-Sitzungen mit Sylvia de Vries wurden von allen Teilnehmern gerne genutzt, um aktuelle Führungssituationen zu klären.“

Stefan Baumann, Geschäftsführer www.sturmunddrang.de