Background image

Gesundheit

Das Thema „psychische Gesundheit“ ist in den HR-Bereichen und Führungsetagen der Unternehmen angekommen. Hieß es noch vor wenigen Jahren häufig „Für seine Gesundheit ist ausschließlich jeder Mitarbeiter selbst verantwortlich!“, erleben wir heute in vielen Unternehmen eine größtenteils konstruktive aber teilweise auch recht angeheizte „Burnout“-Diskussion zum Thema.

Zudem erleben Manager und Mitarbeiter das Dilemma, sich offensichtlich zwischen herausfordernden Leistungszielen und gesundheitsgerechter Führung und Zusammenarbeit entscheiden zu müssen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist daher ein strategisches Thema, welches sich nicht auf unkoordinierte gesundheitsfördernde Maßnahmen beschränken darf, sondern eines abgestimmten Prozesses bedarf.

Folgende Fragen sind aus meiner Erfahrung für eine erste Klärung hilfreich:

  • Welches Ziel genau wollen Sie im Umgang mit psychischer Gesundheit erreichen? Wie steht Ihre Unternehmensleitung dazu, welche Unterstützung ist dort zu erwarten?
  • Welche Personengruppen Ihrer Organisation sind zu involvieren? Welche Rolle können und sollen sie jeweils im Umgang mit psychischen Belastungen einnehmen?
  • Welche Art von Maßnahmen bringen Sie Ihrem Ziel näher und machen aktuell für Ihr Unternehmen Sinn und versprechen Erfolg? Wie muss ein umfassender Prozess für Ihr Gesundheitsmanagement gestaltet sein?

Testimonial:

„Sylvia de Vries moderierte Workshops zu gesundheitsgerechter Führung für unsere Manager und unterstützte unseren jährlichen Gesundheitstag mit Kurz-Inputs zum persönlichen Stressmanagement für alle Mitarbeiter. Die lebendige Verbindung theoretischer Inhalte und leicht im Alltag umzusetzender Maßnahmen wurde dabei besonders von den Teilnehmern begrüßt.“

C.P., Senior Human Resources Manager Learning & Development im Finanzwesen