Background image

Blog

„Was will ich eigentlich wirklich?“

Viele Coachings kreisen genau um diese Frage und deren Varianten: „Kann ich jetzt noch was ganz Neues wagen?“ oder „Passt mein Job / mein Partner / meine Lebensweise eigentlich zu mir?“

Zeitweilige Unzufriedenheit mit der persönlichen Situation kennt wahrscheinlich jeder von uns. Aber ist es wirklich an der Zeit tatsächlich etwas Großes zu verändern? Manchmal hilft es schon, die eigene berufliche und private Situation tiefergehend zu reflektieren. Das kann dann tatsächlich der erste Schritt zu etwas Größerem werden oder einfach in der Erkenntnis münden, dass man mit der Änderung einiger kleinerer Punkte wieder zur Zufriedenheit zurückfinden kann.

Im Coaching arbeite ich für eine solche Reflexion gerne mit einer Art Selbstreflexions-Canvas. Diesen kann man natürlich auch alleine füllen, um sich Klarheit über die eigene Unzufriedenheit und mögliche Lösungen zu verschaffen.

So sieht das Ganze aus:

FullSizeRender

In vier Feldern werden jeweils Fragen zur Vergangenheit, Gegenwart, zu Möglichkeiten und zur Zukunft reflektiert und die Antworten in vier Feldern auf einem Plakat visualisiert. Manche Coaching-Teilnehmer und Selbst-Anwender gehen gerne chronologisch vor, andere springen lieber von Feld zu Feld, beides ist natürlich möglich.

Im Coaching überlege ich mir vorher noch mehr zum Thema passende, oft systemische Fragen für die vier Felder, stelle sie in der Sitzung dem Teilnehmer und steuere so den Verlauf etwas. Das ist häufig sinnvoll, denn es schafft Ordnung und Klarheit in die zuvor oft etwas chaotischen Gedanken der Teilnehmer. Gegebenenfalls bohre ich tiefer nach, wenn ich das Gefühl habe, dass gerade ein wichtiger Punkt besprochen wird. In der Regel visualisiere ich auch die Antworten auf Post-Ist und hänge sie in die entsprechenden Felder, damit der Coaching-Teilnehmer im Redefluss nicht gestört wird.

Das Ergebnis dieser Reflexion ist die erhöhte Bewusstheit, Klarheit und Struktur der eigenen Gedanken zum eigenen Anliegen. In der Regel sind dann klare Entscheidungen über weitere Schritte gut möglich.

Viel Spaß bei der Anwendung!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn weiter empfehlen.

Sylvia de Vries

Veröffentlicht von Sylvia de Vries

Sylvia de Vries arbeitet als Beraterin, Coach und Trainerin in Hamburg.

Eine weitere WordPress-Seite